Konzertreihe Fiori Musicali 2020

 

Ü B E R S I C H T:

2. Mai, 19.00 Uhr - „Ein musikalisches Opfer NEU“
Thomas Wall & Austrian Art Gang

Sommerrefektorium

9. Mai, 19.00 Uhr - JUBILÄUMSKONZERT – 20 Jahre FIORI MUSICALI
Metamorphosen: J.S. Bach Violin - Cembalokonzerte, Psalm 51
St. Florianer Sängerknaben & Ars Antiqua Austria

Sommerrefektorium

16. Mai, 19.00 Uhr - PRIMADONNEN des Kaisers
Maria Ladurner - Sopran; H.I.F.Biber Consort

Sommerrefektorium

23. Mai, 19.00 Uhr - "Hallo Great Britain!"
Werke von Jenkins, Locke, Baltzar, Mattheis, Händel, Traditionals
Lidewij van der Voort - Violine & Bart Naessens - Claviorganum

Sommerrefektorium

9. Juni, 19.00 Uhr - „BACH PRIVAT“ (18.30 Einführung)
Sergej Tcherepanov - Cembalo; Gunar Letzbor - Violine

Sommerrefektorium
In der Pause gibt es gratis italienischen Wein aus der Toskana sowie Getränke für die Kinder!

 

 

 

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.



Samstag, 2. Mai 2020, 19.00 Uhr, im Sommerrefektorium
„Ein musikalisches Opfer NEU“


Mit großem Innovationsgeist und unbändiger Musizierfreude wagen sich die vier Musiker über das wohl komplexeste polyphone Werk der Barockzeit. Bach hat darin seine überragende Kunstfertigkeit dem König von Preußen präsentiert. Die meisterhaft polyphonen Linien werden Ausgangspunkt und Stimulation für freies phantasievolles Improvisieren.
Thomas Wall & Austrian Art Gang

Programm          Beschreibung

Zur Übersicht



Samstag, 9. Mai 2020, 19.00 Uhr, im Sommerrefektorium

JUBILÄUMSKONZERT – 20 Jahre FIORI MUSICALI
Metamorphosen: J.S. Bach Violin - Cembalokonzerte, Psalm 51

Johann Sebastian Bach hat für seine Konzerte im „Zimmermannschen Kaffeehaus“ viele Konzerte aus seinem früheren Schaffen neu bearbeitet. So auch die beiden Violinkonzerte in a-Moll und E-Dur. In der Cembalofassung präsentiert er sie in g-Moll und D-Dur. Natürlich wurde die Musik auch dem neuen Soloinstrument angepasst.
Das berühmte «Stabat Mater» von Pergolesi hat Bach auch für seine Zwecke umgearbeitet. Er fügt eine kunstvolle Bratschenstimme dazu, schreibt elegante und ausdrucksstarke Verzierungen aus und verpasst dem Werk einen deutschen Text aus dem Alten Testament, den PSALM 51 «TILGE HÖCHSTER MEINE SÜNDEN».
Eine Uraufführung aus einem öberösterreichischen Archiv ist uns wie immer eine Ehre. Aus der „Fürstlich-Stahembergischen Familien Bibliothek/Schloss Eferding“ erklingt ein virtuoses Cembalokonzert von Johann Adam Scheibl (geb. 1710 in Spital am Phyrn)
ST. FLORIANER SÄNGERKNABEN, Leitung: Franz Farnberger
ARS ANTIQUA AUSTRIA, Leitung: Gunar Letzbor

Programm        Beschreibung

Zur Übersicht

 

Samstag, 16. Mai 2020, 19.00 Uhr, im Sommerrefektorium
”PRIMADONNEN des Kaisers”

Die barocken Kaiser steckten unglaubliche Geldmittel in ihre Opernaufführungen. Gesangstars aus der ganzen Welt wurden an den Kaiserhof engagiert. Den Sopranistinnen wurden ihre Arien von den besten Komponisten "in die Gurgel" geschrieben. So konnten sie bestens brillieren. Maria Ladurner ist eine Ausnahmesopranistin der jüngeren Generation. Mit weiteren Preisträgern des Internationalen H.I.F. Biber Wettbewerbes präsentiert sie Höhepunkte des Opernschaffens am barocken Kaiserhof in Wien.
Maria Ladurner - Sopran
H.I.F.Biber Consort

Programm        Beschreibung

Zur Übersicht


Samstag, 23. Mai 2020, 19.00 Uhr, im Sommerrefektorium
”Hallo Great Britain!

Im britischen Königreich wurde seit jeher oft und intensiv gefiedelt.
Man liebte die virtuosen Möglichkeiten dieses Streichinstrumentes, man begeisterte sich über den süßen Klang und man geigte gerne drauflos, wenn es galt, volkstümliche Melodien zu variieren und zum Tanz aufzuspielen. Reisende Italiener brachten das Violinspiel im Hochbarock auch in England zur Hochblüte! Bei diesem Konzert haben Sie die Möglichkeit ein Claviorganum kennen zu lernen. Dieses seltene und kostbare Instrument bietet den Interpreten ganz besondere Klangmöglichkeiten, die Sie entzücken werden!
Werke von Jenkins, Locke, Baltzar, Mattheis, Händel, Traditionals
Lidewij van der Voort: Violine & Bart Naessens: Claviorganum


Programm         Beschreibung

Zur Übersicht


Dienstag, 9. Juni 2020, 19.00 Uhr (18.30 Einführung),
im Sommerrefektorium

BACH PRIVAT

Gunar Letzbor und der russische Cembalist Sergej Tcherepanov gestalten rund um die melancholische Sonate in g-Moll für Violine solo von J.S. Bach ein interessantes Programm mit Werken von J.S. Bach und Freunden.
In der Pause gibt es gratis italienischen Wein aus der Toskana sowie Getränke für die Kinder!

Sergej Tcherepanov - Cembalo
Gunar Letzbor - Violine



Programm         Beschreibung

Zur Übersicht

Archiv: 2020,  2019,  2018,  2017,  2016,  2015,  2014,  2013,  2012,  2011,  2010,  2009,  2008,   2007,   2006,   2005,   2004,   2003,   2002,   2001,   2000. 

Zur Übersicht

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.